Eindrücke der Infoveranstaltung „Für Demokratie und Sozialstaat – gegen Konzernmacht: CETA verhindern„

Am Mittwoch den 24.02.2016 lud das Kölner Bündnis gegen CETA, TTIP & TiSA zu einer CETA-Informationsveranstaltung in die Lutherkirche Köln. Als Referenten waren Pia Eberhardt (Corporate Europe Observatory), Prof. Dr. Andreas Fisahn (Professor für Öffentliches Recht an der Universität Bielefeld ) und Rainer Plaßmann (Stadtwerke Köln) geladen. Die Redebeiträge umfassten dabei rechtliche Aspekte des CETA-Abkommens und die geplante Verfassungsklage, die möglichen Auswirkungen des Abkommens auf den Bereich der kommunalen Daseinsvorsorge und einen Überblick über den bestehenden Widerstand.

Das Haus war gut besucht. In einem zweiten Teil der Veranstaltung wurde zusammen mit dem Publikum diskutiert. Die zentrale Frage: Wie können wir gemeinsam CETA verhindern?

Ein Gedanke zu „Eindrücke der Infoveranstaltung „Für Demokratie und Sozialstaat – gegen Konzernmacht: CETA verhindern„

Schreibe einen Kommentar zu Helmut Hirte Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.