Menschenrechte schützen – Konzernklagen stoppen!

Das Kölner Bündnis für gerechten Welthandel beteiligt sich am europaweiten Aktionstag STOP ISDS!, einer Kampagne gegen Investitionsschutzabkommen, Konzernklagerechte und private Schiedsgerichte.

Unter dem Motto Menschenrechte schützen – Konzernklagen stoppen! wird das Kölner Bündnis einen Infostand in der Schildergasse aufstellen und mit verschiedenen Aktionenen über die massive Entdemokratisierung und Entmenschlichung Europäischer Handelspolitik aufklären.

Menschenrechte schützen – Konzernklagen stoppen!
Infostand des Kölner Bündnis für gerechten Welthandel

  • Wo? An der Antoniterkirche in der Schildergasse Köln
  • Wann? Samstag, 12. Oktober 2019 12:00 – 15:00
  • Weitere Infos: https://stopisds.org/de/

Zu den Themen Konzernklagerechte/ISDS und den schädlichen Auswirkungen der EU-Freihandelsabkommen hat das Kölner Bündnis folgende Broschüren erstellt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.